Zur Bildungslandschaft in Stommeln: Eine nie endende Geschichte – oder einfach ohne Worte!

Am frühen Abend hat der FDP-Ortsausschuss Stommeln Kenntnis über die Situation an der Christinaschule kurz vor Wiederbeginn des Unterrichtes erlangt. Laut Aussagen der Schulpflegschaft sollte das von der Schulleitung pünktlich bestellte Mobiliar für die zusätzliche erste Klasse sowie die Container zur Essensausgabe zum Schulstart nicht bereitstehen, die Verwaltung verlässt sich erneut auf eine kurzfristige Lösung der Probleme durch die Schulleitung. Nun soll für die Essensausgabe ein Zelt aufgestellt werden und Möbel aus anderen Schulen geliehen werden.

Andrea Rabenhorst, sachkundige Bürgerin der FDP im Bildungsausschuss, hierzu: „Ich bin schlicht fassungslos! Wie kann es sein, dass man einfach vergisst, eine Schule, die sowieso schon aus allen Nähten platzt, mit den absolut notwendigen Mitteln auszustatten?“

Phil Friedrichsmeier, Vorsitzender des FDP-Ortausschusses Stommeln, ergänzt: „Zum wiederholten Male werden Probleme auf dem Rücken von Kindern, deren Eltern sowie den Lehrern, dem OGS-Team und der Schulleitungausgetragen. Ein Zelt zur Essensausgabe ist die vorläufige Krönung.“

Die FDP wird sich auch in Zukunft neben der Forderung nach einer zweiten Grundschule für eine verbesserte Ausstattung der Christinaschule einsetzen – so kann es nicht weitergehen!